Studieren in der Regio Bodensee
Internationale Bodensee Hochschule

Lebensmittel- und Verpackungstechnologie

Kontaktdaten

Hochschule Kempten
Bahnhofstr. 61
D–87435 Kempten
T: +49 831 2523-0
F: +49 831 2523-104
post@hs-kempten.de
www.hs-kempten.de/

Dauer

7 Semester, davon ein praktisches Studiensemester

Inhalt

Ziel des Studiums ist die Befähigung zur selbständigen Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in der Lebensmittel- und Verpackungstechnologie. Im Hinblick auf die Breite und die Vielfalt dieses Studiengangs soll umfassendes Wissen zu den Grundlagen der Lebensmitteltechnologie, der Verpackungstechnik sowie des Verpackungsmaschinenbaues vermittelt werden. Dazu kommen anwendungsbezogene Kenntnisse, um die Absolventen zu befähigen sich rasch in verschiedene Gebiete einzuarbeiten. Konkrete Berufsbilder finden sich z. B. im Technischen Vertrieb, in der Produkt- und Verpackungsentwicklung oder auch in der Qualitätssicherung.

Die Qualität der Lehrinhalte des Bachelorstudiengangs ist einem Diplomstudiengang gleichzusetzen.

Berufliches Umfeld

Dieser technische Studiengang vermittelt Kenntnisse aus dem klassischen Maschinenbau kombiniert mit Kompetenzen aus dem Lebensmittelbereich und der Verpackungstechnologie. Absolventinnen und Absolventen können Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen aus den folgenden Bereichen finden:

Diese Firmen suchen gut ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure mit Querschnittswissen aus dem Lebensmittel- und Verpackungsbereich. Gerade die Kenntnisse der Interaktion von Verpackung und Lebensmitteln werden für die Zukunft dabei immer wichtiger und sind ein zentraler Faktor, um qualitativ hochwertige Lebensmittel herzustellen und erfolgreich zu vermarkten. Wichtig ist dabei sowohl Verständnis für die Prozesse der Lebensmittelverarbeitung sowie der Auswahl und Optimierung der geeigneten Verpackung. Darüber hinaus werden auch in Firmen aus dem Verpackungsmaschinenbau oder der Packmittelherstellung Ingenieure benötigt, die den gesamten Verarbeitungsprozess kennen. Der breit gefächerte Ansatz des Studiums versetzt die Absolventinnen und Absolventen zudem in die Lage interdisziplinär mit anderen Fachrichtungen zusammenzuarbeiten.

Berufsaussichten

Die Nachfrage der Industrie nach Absolventinnen und Absolventen, die Kenntnisse aus dem klassischen Maschinenbau kombiniert mit Kompetenzen aus dem Lebensmittelbereich und der Verpackungstechnologie vorweisen, ist derzeit sehr hoch. Die gesamte Industrie wächst selbst in konjunkturell schwierigen Zeiten und sucht mehr Ingenieurinnen und Ingenieure, als momentan ausgebildet werden.

Gerade im Süden Deutschlands (Regionen: Kempten, Bodensee, Schwäbisch-Hall) ist eine starke Verpackungsindustriestruktur (Packmittelhersteller und Verpackungsmaschinenbau) vorhanden, wie sie in dieser Konzentration wohl einmalig in Europa ist. Hinzu kommt die ebenfalls sehr starke Lebensmittelindustrie, vor allem im Allgäuer Raum. Aber auch überregional gibt es vor allem in den o. a. Branchen vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Über diese einschlägigen Branchen hinaus, besteht auf Grund des breit angelegten Qualifikationsprofils die Möglichkeit in benachbarten Gebieten tätig zu werden.

Hier kommt nach der Maschinenbaubranche auch die Allgemein-Kunststoff verarbeitende Industrie oder verfahrenstechnisch orientierte Unternehmen infrage.

Abschluss

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Kosten

Studentenwerksbeitrag in Höhe von 42 Euro

Weiterführende Informationen

http://www.hochschule-kempten.de/studium