Studieren in der Regio Bodensee

Staatliche Hochschule für Musik Trossingen

Kontaktdaten

Musikhochschule Trossingen
Schultheiß-Koch-Platz 3
D–78647 Trossingen
T: 07425/94 91-0
F: 0 74 25 / 94 91-48
presse@mh-trossingen.de
www.mh-trossingen.de

Beschreibung

Die Staatliche Hochschule für Musik Trossingen ist die Musikhochschule der EUREGIO Bodensee. Diese Zuordnung bringt ihren sowohl internationalen wie auch regionalen Charakter zum Ausdruck.

Der Gedanke der Internationalität zeigt sich in der Zusammensetzung des Lehrerkollegiums und der Gesamtheit der Studierenden sowie in den zahlreichen europäischen Partnerschaften. International ausgeschriebene Seminarwochen zu verschiedenen Themen veranschaulichen diesen Gedanken für die Öffentlichkeit.

Der regionale Aspekt bezieht sich u.a. auf das künftige Berufsfeld eines Teiles der Absolventen. Viele Studierende gewinnen durch künstlerische Aktivitäten schon während der Ausbildung Kontakte zu Institutionen und kulturellen Projekten dieser Region und entwickeln Verantwortungsbewußtsein für deren künstlerische Bedürfnisse. Auch leitet sich von der besonderen geographischen Lage der Trossinger Hochschule über die Berufsausbildung hinaus ihre Aufgabe ab, durch eigene Aktivitäten das kulturelle Angebot der Region mitzutragen.

Am Hochschulort steht heute ein Neubau zur Verfügung, der in seiner Funktionalität und Ästhetik hohen Anforderungen gerecht wird und zugleich durch natürliche und menschliche Dimensionen Geborgenheit vermittelt. Obwohl diese Hochschule im Grünen mit ca. 500 Studierenden zahlenmäßig eine Größe erreicht hat, die es erlaubt, im Rahmen der Orchester- und Chorarbeit größere Projekte durchzuführen, ist Überschaubarkeit gewahrt. Eine sehr persönliche Atmosphäre kennzeichnet nach wie vor den Hochschulalltag, der durch manche phantasievolle Initiativen des AStA besondere Akzente erhält.

Die grundständigen Studiengänge, die in Trossingen angeboten werden, umfassen die Diplomstudiengänge Musiklehrer/in, Orchestermusiker/in, Evangelische Kirchenmusik (B-Prüfung), den Studiengang Schulmusik und das Verbreiterungsfach Jazz/Popularmusik für Schulmusiker/innen anstelle des wissenschaftlichen Beifaches. Die Aufbaustudiengänge enthalten die künstlerische Ausbildung in Gesang und Instrumentalfächern einschließlich des Studienschwerpunktes Alte Musik, Musiktheorie mit Komposition, Klavierkammermusik / Liedgestaltung, Kammermusik für feste Ensembles, Dirigieren mit Schwerpunkt Chor- oder Orchesterleitung und die A-Prüfung der Evangelischen Kirchenmusik.

Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Institut für Alte Musik, das im Rahmen des Ausbauplanes der baden-württembergischen Musikhochschulen für Trossingen aufgebaut wurde. 24 internationale Professoren und Dozenten, historische Instrumente und eine gut ausgestattete Spezialbibliothek stehen für ein grundständiges Studium wie für Aufbaustudiengänge im Bereich Alte Musik /Historische Aufführungspraxis zur Verfügung.

Symbol der musikpädagogischen Bemühungen der Hochschule ist der August-Halm-Preis, der von hier aus im Dreijahrestakt vergeben wird. Der August-Halm-Preis will Persönlichkeiten auszeichnen, deren Wirken ein ästhetisches Wertbewußtsein fördern hilft, das sich nicht als Tradition fortschreibt, sondern sich angesichts des geistigen Zerstörungsprozesses durch die Kulturindustrie neu orientiert. Er geht von der Erkenntnis aus, daß neben der Vernichtung äußerer Lebensräume auch eine immer stärkere Minderung unseres inneren Erlebnisraumes droht.

Studienangebot